Stiftung BauKulturerbe möchte die Gaskugel übernehmen

Die Stiftung BauKulturerbe wurde 2019 als gemeinnützige GmbH in Freiburg gegründet mit dem Ziel, historische Gebäude und die besonders schützens- und erhaltenswerte Bausubstanz in Freiburg und darüber hinaus zu bewahren. Dabei möchte sie sich nicht nur ideell, sondern auch konkret praktisch für unser Baukulturerbe einsetzen. Als Nonprofit-Unternehmen versteht sie sich als unabhängige Plattform zur Vernetzung von Akteuren und Organisationen. Die Stiftung verfolgt satzungsgemäß die Zielsetzung, unser Baukulturerbe zu erhalten, das allgemeine Bewusstsein für dieses Baukulturerbe zu schärfen, einen adäquaten Umgang mit alter Bausubstanz zu vermitteln und das gesellschaftliche und bürgerliche Engagement für Baukultur zu stärken.


Die Stiftung BauKulturerbe ist im Sommer 2020 dem „Arbeitskreis Gaskugel“ beigetreten, der sich 2019 um den Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde e.V. formiert hat. Die Stiftung hat das bürgerschaftliche Engagement und die Entwicklung des Nutzungskonzepts von Beginn an mitverfolgt und mitgeprägt. Nun geht es um dessen Umsetzung, das heißt darum, die Gaskugel als Kulturdenkmal zu würdigen, sie begehbar zu machen und mit dem sie umgebenden Areal einer „sanften“ Nutzung zuzuführen. Der Arbeitskreis wünscht sich hier einen lebendigen Treffpunkt mit einem Gartencafé, das an die Kugel angedockt und zur Dreisam hin ausgerichtet sein könnte, niedrigschwellig und familienfreundlich, vor allem für die vielen Spaziergänger/innen und Fahrradfahrer/innen. "Mit der grundsätzlichen Bereitschaft der Stiftung, die Gaskugel von der Badenova zu übernehmen, kommen wir der Realisierung einen großen Schritt näher", freut sich Dr. Heike Piehler, Projektleiterin des Arbeitskreises Gaskugel: "Es könnte alles passen!"


Die entsprechenden Anfragen der Stiftung liegen der Badenova bzw. bnNETZE und der Stadt Freiburg vor. In den kommenden Gesprächen wäre zu klären, ob und zu welchen Konditionen eine Übernahme der Gaskugel und eine nachhaltige zukünftige Betreiberschaft möglich und sinnvoll wäre.


Hinweis: Baden TV Süd hat aus diesem Anlass ein Fernsehinterview mit Klaus Grundmann ausgestrahlt. Den Beitrag finden Sie online unter https://baden-tv-sued.com/eine-stiftung-will-die-gaskugel-ubernehmen-und-umgestalten/


Kontakt:

Klaus Grundmann, Stiftung BauKulturerbe, info@stiftung-baukulturerbe.de, www.stiftung-baukulturerbe.de

Dr. Heike Piehler, Projektleiterin im Arbeitskreis Gaskugel, arbeitskreis-gaskugel@posteo.de | Eine gemeinsame Initiative von: Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde e.V., Kultur- und Geschichtskreis Betzenhausen-Bischofslinde e.V., Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild e.V. und Stiftung BauKulturerbe gGmbH.


Bild: Klaus Grundmann ist Geschäftsführer der Stiftung BauKulturerbe gGmbH. Foto: hc-pauly: [communications]


Neue Beiträge zukünftig als Newsletter per E-Mail erhalten:

Danke für Ihre Anfrage!

 

Bitte bestätigen Sie Ihr Abonnement nochmals über den Link, den wir Ihnen nach dem "Abonnieren" per Mail zusenden.