Kunstprojekt zur KUGEL

"Mit 2,5 m/h um die Sonne" lautet der Titel des Kunstprojekts von Elisa Peyker (Kunststudentin) und Marco Schuler (Dozent und Künstler), das am Mittwoch, dem 27. Juli, um 18:30 Uhr im Foyer des Planetariums Freiburg präsentiert wird.


Wenn die Gaskugel in Freiburg-Betzenhausen mit ihrem Durchmesser von knapp 34 Metern die Sonne darstellen würde, so wäre unsere Erde im Vergleich eine Kugel von

30 Zentimetern. Elisa Peyker definiert die Gaskugel als „Sonne“, um die sie maßstabsgetreu kreisförmig die Erdumlaufbahn gezogen hat. Auf dieser gedachten Umlaufbahn ist an zwölf Standorten in den verschiedenen Freiburger Stadtteilen eine blaue Erdkugel fotografiert worden. Das Konzept hat die Kunststudentin im Rahmen eines Seminars zur Kunst im öffentlichen Raum bei dem Dozenten und Künstler Marco Schuler entwickelt.


Eine Kooperation mit dem Planetarium Freiburg und dem Arbeitskreis Gaskugel. Das Projekt wird auch am "Tag des offenen Denkmals" während des Gaskugelfestes vorgestellt (So. 11. Sept., Fischermatte 3a, 11 - 17 Uhr).


Mit 2,5 m/h um die Sonne, Kunstprojekt von Elisa Peyker

Eröffnung der Präsentation im Foyer des Planetariums Freiburg

Mi. 27. Juli 2022, 18:30 Uhr Bismarckallee 7g, 79098 Freiburg


Bild: Auf der Umlaufbahn in der Fischerau. Foto: Elisa Peyker